Unternehmen Produktion Anfahrt Kontakt News  

Geschichte

Pinter Guss blickt auf eine lange Tradition zurück. Die wichtigsten Daten unserer Firmengeschichte haben wir in den folgenden Stichpunkten für Sie zusammengestellt.

Um direkt zu dem gewünschten Jahr zu kommen, klicken Sie auf eine der nachfolgenden Jahreszahlen.

1907   -   1935   -   1942   -   1956   -   1986   -   1990   -   1992   -   1996   -   1997  
1998   -   2000   -   2001   -   2002   -   2003   -   2004   -   2006   -   2007 



1907

Schwelm/Westfalen. Bernhard Pinter gründet eine Bronzegießerei, in der Beschläge und Buchstaben hergestellt werden.



1935
Die Söhne Wilhelm und Bernhard Pinter übernehmen die Firma des Vaters.


Firmengründer
Wilhelm Pinter

 

1942
Wilhelm Pinter siedelt den Betrieb nach Bayern / Deggendorf in die Stadtfeldstraße aus. Herstellung von Bratreinen aus Aluminium.



Ehemaliges Betriebsgebäude Waffenhammer

 

1956
Umzug innerhalb Deggendorfs in die Liegenschaft "Am Waffenhammer" und Erweiterung der Fertigungsfläche. Erste Gussteile für die Firma Krones in Regensburg-Neutraubling.

 




Mechthild Jaruszewski und
Peter Jaruszewski



1986
Dritter Generationswechsel in der Geschäftsführung. Übernahme des Betriebes durch Mechthild Jaruszewski, geborene Pinter und Peter Jaruszewski.


 

 


Luftbild (1990)

 

1990
Nach zweijähriger Bauzeit Umzug in das jetzige Firmengebäude.

 

Inbetriebnahme der ersten Hochdruckpress-Luftstrom (Seiatsu)-Maschine, Typ HSP 1




1992

Aufnahme der Fertigung von dokumentationspflichtigen Sicherheitsteilen und öldichten Getriebegehäusen.


HSP 3

1996
Aufbau des QM-Systems nach ISO 9002 und Beginn der regelmäßigen Betreuung des Systems durch den QMB Herrn Dipl.-Ing. Gernot Schütz / Ratio Consult GmbH (www.ratioconsult-ub.de)

Inbetriebnahme einer großen Hochdruckpress-Luftstrom (Seiatsu)-Maschine TYP HSP 3 mit Feinsandslinger.

 


DIN EN ISO 9002.

 

1997
Die Zertifizierungsstelle der Daimler-Benz-Aerospace AG erteilt der Firma PINTER GUSS GMBH das Zertifikat


 


1998

Erstmals Fertigung hochfester Aluminium-Serienteile aus dem Werkstoff G-AlCu4Tiwa (Alufont-52).


Pinter Guss produziert Flansche für die Prototypenreihe des COMMON-RAIL-SYSTEMS, einer neuen Diesel-Einspritztechnik.
Die Flansche werden von der Maschinenfabrik SBS Aalen bearbeitet, druckgeprüft und anschließend an BOSCH als Fertigteil geliefert.
Ausbau der Abteilung Handformguss und Sicherung des Bedarfs an Fachkräften im Bereich der Gießereitechnik durch eigene Ausbildung und Schulung.



Erstarrungssimulation

 

2000

Zusammenarbeit mit Dipl.-Ing. für Gießereitechnik Urs Brandenberger bezüglich technischer Beratung und Betreuung unserer Kunden bei neuen Gussteilen mit hohen technischen Ansprüchen bis zur Serienreife dieser Teile.

 

 

2001
Erfolgreiche Rezertifizierung nach DIN EN ISO 9002



Erweiterung der vorhandenen Kokillengießerei mit einer speicherprogrammierbaren Kippgießmaschine TYP KM4, um den hohen Marktanforderungen hinsichtlich Qualität und Produktivität - prozesssichere Fertigung von anspruchsvollen Gussprodukten - gerecht zu werden.


 

 

2002
Die 1999 beschlossene Erweiterung der Abteilung Handformguss in Verbindung mit Ausbildungs- und Weiterbildungsmassnahmen ermöglicht die Erweiterung der Produktpalette.
Es können nun Alugussteile in Kleinserien mit einem Rohteilgewicht von bis zu 700 kg gefertigt werden. Dabei kann ein maximaler Durchmesser von 2000mm erreicht werden.
Diese Gussteile werden komplett bearbeitet an den Kunden ausgeliefert.
Lesen Sie dazu auch in unseren News.






Es wird eine Zusammenarbeit mit der FH Deggendorf in den Bereichen Werkstoffprüfung und Maschinenbau beschlossen. Vorteil: Schnelle Messung der mechanischen Eigenschaften wie Zugfestigkeit, Dehngrenze, Dehnung und Brinellhärte, die für eine Erstellung von z.B. 3.1 B Zeugnissen erforderlich sind, sowie Gefügeprüfungen anhand von Schliffbildern.


Erste Projektvergabe an Studenten der FH Deggendorf mit dem Schwerpunkt Maschinenbau in Bereichen der betrieblichen Organisation.



2003
Unser QM-System entspricht seit März 2003 voll den Erfordernissen der Norm DIN ISO 9001:2000. Die Prozesse des Systems beinhalten auch die Entwicklung von neuen Produkten für unsere Kunden.
Alle gängigen Prüfmethoden werden im Haus durchgeführt und daher kann eine einwandfreie Qualität auf jeder Stufe des Herstellungsverfahrens zugesichert werden.

Als erfahrener Giesser erstreckt sich unser Service bei der Neuproduktentwicklung auf folgende Phasen:
- Auslegung und Konstruktion der Gusswerkzeuge
- Berechnung eines wirtschaftlichen Speisungs- und Anschnittsystems
- Beratung bei der Wahl des optimalen Giessverfahrens und der optimalen Legierung
- die mechanische Bearbeitung und die Oberflächenbehandlung
- Erstmusterabnahme und Prüfberichte

Darüberhinaus wurde Pinter Guss von bedeutenden Unternehmen nach firmenspezifischen Audits geprüft, die das Vertrauen der Kunden in unsere Produkte belegen.

 

 

2004


Modernisierung und Erweiterung der Kernmacherei (Vollautomatische Sandaufbereitung, Kernschießautomat)

Installation eines Durchlaufmischers (Silikat-Ester-Verfahren) für die wirtschaftlichere Fertigung von Großteilen

Bau einer Lagerhalle zur Verbesserung der internen Abläufe und Schaffung von Lagerplatz

Auf der neu angeschafften CNC-gesteuerten Plandrehmaschine werden Alugussteile in Kleinserien mit einem maximalen Durchmesser von 1400mm und einem maximalen Stückgewicht von 500kg bearbeitet.

 

 

2006


Im Rahmen der ständigen Optimierung der Fertigungsprozesse hat Pinter Guss eine Forschungs- und Entwicklungsrahmenvereinbarung mit dem Gießerei-Institut der TU-Freiberg abgeschlossen.

Pinter Guss ist mit der engen Zusammenarbeit mit diesem renommierten Institut stets über aktuelle Forschungsergebnisse informiert und kann diese in die Produktion einfließen lassen.

Pinter Guss erwartet sich mit dieser Kooperationsvereinbarung forschungsnahe Ergebnisse insbesondere aus der Werkstoff- und Formstoffwissenschaft.

 

 

 


2007

Nach nur viermonatiger Bauzeit wird der Erweiterungsbau zum Verwaltungstrakt fertiggestellt und bezogen. Mehr Platz und Flexibilität für eine Firma in stetiger Expansion.

Weiteres dazu finden Sie in den News Mai 2007 und News Oktober 2007


 

Am 20. Oktober begeht Pinter Guss sein 100jähriges Firmenjubiläum mit zahlreichen Gästen.

In einer ereignisreichen Feier wird zurückgeblickt auf die erfolgreichen vergangenen 100 Jahre.

Eine Zusammenstellung von Berichten, Bilder und Fotos finden Sie auf der Seite zur Jubiläumsfeier und unter den News

 

 

 

 

 

 

 

Pinter Guss GmbH - Ihre Experten im Sandguss und Kokillenguss